Normalerweise findet zweimal im Jahr, im Juni und im November, eine Kleidersammlung statt!
Derzeit sind ungewöhnliche Zeiten, deshalb ist auch die Kleidersammlung etwas anders als sonst:
Die Kleidersammlung läuft über einen längeren Zeitraum, und es können bis auf weiteres Spenden vor und nach den Gottesdiensten an der Tiefgarage abgegeben werden!

Angefangen hat es mit Kleidung, mittlerweile wird auch einiges andere angenommen.

Angenommen werden:

  • Damen- und Herrenkleidung
  • Kinderbekleidung
  • Schuhe
  • Bettdecken und Bettwäsche (keine Federbetten)
  • Handtücher
  • Spielsachen (soweit sie ohne deutsche Anleitung zu gebrauchen sind)
  • Schulranzen
  • Kinderwagen
  • Gehhilfen, wie Rollatoren, Krücken u. a.
  • Gardinen
  • Küchenutensilien (Geschirr, Besteck, Kochbesteck, Töpfe, Pfannen etc. – keine Elektrogeräte)

Die Sachen sind bestimmt für bedürftige Menschen in Mazedonien, Bulgarien, Rumänien, Albanien
und anderen osteuropäischen Ländern.
Weitere Infos: www.auslandshilfe.feg.de

Es werden ggf. auch Spenden an Flüchtlinge oder bedürftige Personen im Raum Kassel weitergegeben.

Eine Hilfe ist es, wenn die Sachen schon in Bananenkartons verpackt werden können, wenn es geht, sortiert nach Männer-, Frauen-, Kinderkleidung etc. Bitte auch beschriften, was im Karton enthalten ist.

Falls nicht möglich, wird die Spende auch anders verpackt angenommen!

Wenn die Spende nicht transportiert werden kann, können die Sachen auch abgeholt werden.

Wer?
Jeder

Wann?
Zweimal im Jahr

Wo?
nach Absprache

Kontakt?
Heinz-Armin Kahlen